Autor: bulgurswelt

  • Die Maschine programmieren. Computer und Schweizerische Bundesverwaltung, 1960-1980

    Die Maschine programmieren. Computer und Schweizerische Bundesverwaltung, 1960-1980

    Dissertation ETHZ, 2022, open access via research-collection.ethz.ch Abstract: Die technikhistorische Arbeit untersucht die Frage, wie Computer in den 1960er und 1970er Jahren in der Schweizerischen Bundesverwaltung programmiert wurden. Das Programmieren der Computer eröffnete der Bundesverwaltung neue Handlungs- und Entscheidungsräume. Um Computer zu programmieren, so die These der Studie, musste auch die Bundesverwaltung ihre Organisationsformen und […]

  • Ampelmagazin 22

    Ampelmagazin 22

    Ampelmagazin 22, 2022 Ich bin der Tod. Ich werde geleugnet und vergessen. Mal mutwillig herbeigerufen, mal schlicht akzeptiert. Mit Angst, Wut oder Schuld verbunden. Aber auch mit Gleichgültig­keit, Hoffnung oder gar Freude. Über mich wird spekuliert, philosophiert und geforscht. Ich bin überall zu finden, in der unberührten Natur genauso wie in den von Menschen geschaffenen […]

  • Federal administration in the lead-up to the computer

    Federal administration in the lead-up to the computer

    Erschienen in Itinera, Band 49: Digital Federalism. Herausgegeben von Paolo Bory und Daniela Zetti Abstract: This paper examines the context in which the first computers, yet to be ordered in fall 1960, were interpreted by the Swiss federal administration. The focus of investigation is the moment when, by means of an inconspicuous note to the […]

  • APL Holland

    APL Holland

    unveröffentlicht. Du lebst für fast drei Wochen auf dem Boot, im selben Boot mit fünf Ukrainern und 19 Filipinos. 23 Männer, eine Frau. Du bist Passagier:in für eine Passage. Das Boot ist gross. Es ist ein Schiff, ein Container Schiff; die APL Holland. Auf dem Schiff ein schmales Haus von sieben Stöcken auf 277 Meter […]

  • Wo ist A

    Wo ist A

    unveröffentlicht. Ein Zug steht da ein Mensch noch springt Der Zug fährt ab die Odyssee beginnt? Fuck, wird das sinnlose Drücken des Knopfs kommentiert. Denn statt dass sich die Türe öffnet, rollt die menschentransportierende Maschine aus dem Bahnhof. Wagen für Wagen verabschiedet sie sich vom fluchenden Menschen, erst fast geduldig, als hätte sie ein schlechtes […]

  • Schwarze Spinne im Sägemehl

    Schwarze Spinne im Sägemehl

    Erschienen in 041–Das Kulturmagazin, Mai 2019 (Bild: Ingo Höhn). Ein bisschen muss es Ursula Hildebrand und Christoph Fellmann gegangen sein wie Christine aus Jeremias Gotthelfs „Die schwarze Spinne“: Seit Jahren ist ihnen diese Spinne im Kopf herangewachsen. Immer grösser ist sie geworden und immer deutlicher zeichnen sich ihre Konturen ab. Am 24. Mai wird sie endgültig […]

  • Eine Spinnerei

    Eine Spinnerei

    Erschienen in 041–Das Kulturmagazin, April 2019 (Bild: Beat Allgaier). Unter dem Slogan „lebendiger Stadtteil mit Industriecharme“ entwickelt sich die Viscosistadt in beeindruckender Geschwindigkeit zum urbanen Raum. Zwischen progressiv umgedeuteter Vergangenheit und gänzlich neugestalteten Räumen finden sich im alten Industrieareal aber immer noch Inseln der Vergangenheit. Eine dieser Inseln ist die alte Spinnerei Nylon-6, auf der seit […]

  • Schiller ist tot. Es lebe die Bühne!

    Schiller ist tot. Es lebe die Bühne!

    Erschienen in 041–Das Kulturmagazin, Oktober 2018 (Bild: Ingo Höhn). Herbstzeit heisst immer auch Theaterzeit. Ein Blick auf vier Kulissen in Luzern, Arth, Stans und Brunnen zeigt, dass es auch in dieser Spielzeit einiges zu entdecken gibt. Für Friedrich Schiller waren sie die „Bretter, die die Welt bedeuten“. Heute können sie alles sein und alles bedeuten. Die […]

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com