Poems


Grabspruch für verlorenes Wissen
im Rahmen der Ausstellung „Der letzte Tanz“
des Ampelmagazins, Fumetto-Festival, April 2022

In diesem Grab,
da liegt neben Gebeinen
ein Wissen gross
und einzigartig gar.
Verschwunden und
vergessen werden wir
es nicht einmal vermissen
können.


Irgendwo auf dem Atlantik, APL Holland, Januar 2020

Zwischen zwei Zyklonen, +1 Grad Celsius
Ein peitschender Wind und Wellen und dunkel
ist es und die Sicht; sehr schlecht.
//
Zwischen zwei Zyklonen, +18 Grad Celsius
auf der Brücke, die Heizung wird angestellt.
Es schaukelt und wiegt und knarzt und rattert
und der Motor treibt stetig nach vorn.
//
Zwischen zwei Zyklonen, +23 Grad Celsius
geschätzt, in meiner Kammer am Schreibtisch.
Es schaukelt und wiegt und knarzt und rattert
und mein Laptop schaukelt und wiegt sich mit und während
er vor sich hin schaukelt drücke ich ihm auf die Tasten.
//
Zwischen zwei Zyklonen, +23 Grad Celsius
geschätzt, in der officer’s mess um eight hundert
thirty, der Captain, der Master, er sitzt am Tisch. Mein
Wecker um eine Stunde daneben, my pleasure. Er ist
ganz sanft, trägt einen Dreitagebart und erzählt
vom rauen Wetter – winter on the north atlantic ocean.


New Orleans, January 2020

He grew up in a small town in
everything is bigger in Texas
and he made it not only to
Houston but he became a
lawyer
//
Steven is 30 and visiting NOLA for
a conference he dont like his
colleagues and extended his stay
over the weekend staying at The
Quisby
//
A lot of his friends he says as you
can imagine did not make it and
now and then he gets a call from
one of them to help him out of
jail
//
Steven was one of many
others he became a lone
star and ended up like many
others but he still feels
unalike


New Orleans, January 2020

Ein Schlag
schon mit Ende 50
Alkohol und Marihuana Anfang
60 ein Leben auf dem Abstellgleis und
auf dem Abstellgleis kein Weg zu
rück und so viele
Andere


New Orleans, January 2020

A woman in her forties drinking
beer with her husband watching
spanish soccer on his iPad
re:live
//
She likes how the swiss pass
port looks like and after one
and another beer she talked
politics
//
I was surprised since it’s
not a common thing but she starts to
gesticulate and said she would
if she only could
//
She said she would
her face turns angry
shoot him and kill him
if she only could kill
Mr. President


Luzern, irgendwann

er nervt sich über autos in gefilden der fussgänger. haare kurz und rot, unter der haut viel tinte. auf dem rechten oberarm das eichhof logo. eingraviert, als die brauerei noch nicht vom holländischen grosskonzern einverleibt wurde, als das Bier noch von hier war und noch nicht zu von hier gemacht werden musste #retro. „jetz louf ech de ou uf de outobahn.“ stattdessen gehts zum denner. eine stange marocaine extra, zwei dosen bier. das gemüt beruhigt.


USA, Oktober 2018

Grauer Hund voll
trister Biografien
– Bus der Hoffnung


somewhere, somewhen

er sieht gut aus
er sei zu nett ––

j’ai toujours rêvé d’être un gangster.


Hamburg, 25. Juni 2014

Draussen vor der Tür
Prostituierte
//
Drinnen hinter der Tür
Gutsituierte
//
Drinnen vor der Tür
Stundenhotelwelten
//
Draussen vor der Tür
ein Hallo nicht selten
Zwei Welten schneiden sich ständig
die Tür, die bleibt beständig.


9. Oktober 2012

Der Nebel hüllt die Landschaft ein
ganz mystisch und gar rein
das Grau der Nebelschwaden
bietet Fläche für Traumeskapaden

Der See wird zum Meer
die Enge zur Weite
die Weite zur Enge
das Meer zum See
das Land zum Traum

vom unbebauten Raum

nebelsee

5. März 2012

Sonne und Nebel
spielen über Luzern
Es ist keine Fabel
ich sehs deutlich und gern

Vom Pilatus nur Konturen
auf dem See der Schiffe spuren
Das Blau
vermischt sich mit Grau
die Sonne strahlt
das Wasser glänzt golden
der Nebel hängt
die Berge verschleiert

Spaziergänger gehen
Velofahrer fahren
JunkFooder fooden
Automobilisten verpesten
(Naherholungsgebietsperverslinge!)
Sinnbildlich wird der Nebel zum Smog

wodurch sich die Romantik entzog

%d Bloggern gefällt das: