„Ich fühlte gleichzeitig Panik und Faszination“

Erschienen in der Luzerner Rundschau, 29. November 2013 Zwei Künstler kehren für eine Ausstellung in die Stadt ihrer Jugend zurück. Die 44-jährige Mimi von Moos spricht im Interview über die „botoxdurchsetzte Fratze der alten Lady Lucerne“, die Kunst und die kommende Ausstellung. „Es bewegt sich“ ist eine Ausstellung von Mimi von Moos und André Wilhelm, „Ich fühlte gleichzeitig Panik und Faszination“ weiterlesen